Estland

Estland

Konstantin Päts 1931 – 1932:

Konstantin Päts [public domain] http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Konstantin_P%C3%A4ts.jpg

Dieser uns schon bekannte Vorsitzende der Bauernpartei versucht nun angesichts der Krise und dem Erstarken der faschistischen Kräfte eine große Koalition von recht rechts bis zu den Sozialisten zu bilden. Die Koalition wählt ihn dann auch zum Staatsältesten. Im Grunde ist das Verhalten der Sozialisten nicht zu verstehen. Sie haben die meisten Stimmen in der Wahl von 1929 erhalten und alle linken Parteien zusammen haben wieder eine Mehrheit im Parlament. Dennoch wird trotz größter sozialer Probleme keine Volksfront gebildet und die konservative Bauernpartei kann auch noch den Präsidenten stellen. Dem dritten Koalitionspartner, eine sozialistische Bauernpartei, ist dies bald zu blöd und sie vereinigt sich mit radikaleren Kräften. Es entsteht die Forderung angesichts der Krise etwas zu tun. Daran zerbricht die Koalition und es gibt Neuwahlen.

Autor: Markus
Estland

Jaan Teemant 1932:

Jaan Teemant [public domain] http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jaan_Teemant.jpg

Auch den hatten wir schon mal. Er hat keine Mehrheit und seine Regierung schaut zu wie die Krise sich entwickelt. Die Vaps Bewegung lässt sich derweil als Partei registrieren und wird 1933 die Regionalwahlen gewinnen.Teemant tritt wegen Erfolglosigkeit nach nur drei Monaten wieder ab. Er wird 1937 aus dem Parlament gewählt und lässt sich danach als Anwalt nieder. 1939 ist er der estnische Sachwalter in dem Komitee, das verantwortlich ist für die Überführung des Eigentums der „Volksdeutschen“, die Heim ins Reich geholt werden. Nach der Besetzung durch die Sowjetunion ist nicht klar was mit ihm passiert. Entweder ist er in den ersten Tagen der sowjetischen Besatzung in Tallinn erschossen oder etwas später nach Sibirien in ein Arbeitslager deportiert worden. Sicher ist, dass er 1941 nicht mehr lebt.

Autor: Linus Deitermann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>