Somalia

Somaliland

محمد الحاج ابراهيم ايغال Mohammed Haji Ibrahim Egal 1993 – 2002:

Dies ist der einzige Ministerpräsident Somalilands 1960 und erste Ministerpräsident Somalias nach der Unabhängigkeit. Egal ist 1969 wieder Ministerpräsident und wird von Barre weggeputscht und ins Gefängnis gesteckt. Er bleibt bis 1991 ein Oppositioneller und unterstützt die Separation Somalilands. 1993 wird er von den Clanführern ausgesucht die Präsidentschaft zu übernehmen, ihm kommt es deshalb zu den Staat aufzubauen.

Die Grenze zum ebenfalls de facto unabhängigen Puntland ist umstritten, unter Egal kommt es aber nicht zu größeren Zusammenstößen.

Egal verstärkt die Beziehungen zu Saudi-Arabien. Es geht hierbei vor allem um den Verkauf von Lebensmitteln nach Saudi-Arabien. Die Monarchie von der anderen Seite des Roten Meers baut dafür eine entsprechende Infrastruktur auf. Auch Hargeysa wird durch die Saudis aufpoliert. Der zweitwichtigste Einnahmefaktor des Landes sind Überweisungen von Exilsomali. Ca. eine halbe Milliarde US-$ erreichen die 3,5 Mio. Einwohner jährlich. Zudem wird auch ein Tourismussektor aufgebaut. Bei Abenteurern aus Industriestaaten wird es beliebt Hargeysa von Äthiopien aus zu besuchen. Egal richtet ein Tourismusministerium ein und das Land hätte, da am Meer gelegen und stabil durchaus Potential, die internationale Nichtanerkennung macht es aber unmöglich einen Pauschaltourismus aufzubauen.

Die Wirtschaft von Somaliland erholt sich so vom Bürgerkrieg, manche sagen sogar, dass die Lebensbedingungen in Somaliland um die Jahrtausendwende besser sind als jemals zuvor, auf jeden Fall sind sie besser als überall sonst in Somalia.

Egal führt 1994 eine eigene Währung ein und gründet eine Zentralbank mit ausschließlichem Monopol. Dieses Monopol ist allerdings durch einen Schwarzmarkt ausgehöhlt.

Egal baut auch über Saudi-Arabien hinaus diplomatische und Handelsbeziehungen auf. Anerkannt wird Somaliland zwar von niemandem, aber Dschibuti, Äthiopien, die ehemaligen Kolonialmächte, weitere EU-Staaten, die USA, Südafrika, Sudan und weitere sind im Land präsent. 2002 ist mit Deutschland ein Staat kurz davor Somaliland anzuerkennen. Die Regierung Schröder plant ihren Militärstützpunkt im Roten Meer in Somaliland zu errichten. Letztendlich entscheidet man sich aber für Dschibuti und damit gegen eine Anerkennung Somalilands.

Zum Aufbau des Staats gehört auch die Vergabe von Reisepässen, die auch international anerkannt werden.

Es gelingt Egal schließlich sogar die verschiedenen Milizen zu einem Militär zu vereinen und die Gründung einer einheitlichen Streitkraft kurz vor seinem Tod einleiten zu können. Als dieser 2002 eintritt ist Somaliland eine stabile Diktatur.

Autor: Linus Deitermann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>