Somalia

Somalia

Abdirashid Ali Shermarke عبد الرشيد علي شارماركي‎ 1967 – 1969:

Shermarke wird in Hobyo geboren und wird ausgebildet in den verschiedenen Kolonialmächten, erst England später Italien. Im Rahmen der Unabhängigkeit ist er daher auch das Bindeglied zu den Kolonialmächten. So wird er der erste Ministerpräsident. Als Daar anfängt zwar grundsätzlich eine liberale Politik durchzuführen aber schließlich gar Kontakt zu feindlichen Mächten aufnimmt, wird Shermarke die erste Wahl des “Westens”. Shermarke tritt als Ministerpräsident zurück und wird als Opposition aufgebaut. So gewinnt er die Wahlen. Daar übergibt die Macht ohne Probleme und dies ist das erste Mal, dass es einen demokratischen Machtwechsel in Afrika gibt (Was man so Demokratie nennt).

Shermarke gibt alle somalischen Anteile der Politik Daars auf. Also keine Maßnahmen mehr zur Verbesserung der Lebensumstände, kein Gedanke an Groß-Somalia. Diese Politik kommt nicht so gut an. Schon 1968 kommt es zum ersten Anschlag auf ihn. 1969 ist ein Attentäter dann erfolgreich. Shermarke stirbt auf der Stelle.

Autor: Markus
Somalia

الشيخ محمد حسين مختار Sheikh Mukhtar Mohamed Hussein 1969:

Dies ist der Parlamentssprecher zum Zeitpunkt des Attentats. Er ist dies schon ab 1965.

Sechs Tage nachdem Hussein interimistisch das Präsidentenamt übernommen hat, ergreift das Militär unter Siad Barre die Macht. Es ist dies ein unblutiger Putsch, der die Phase der bürgerlichen Demokratie beendet. Somalia ist somit ein weiteres Beispiel dafür, dass bürgerliche Demokratie im Trikont nicht funktioniert.

Hussein wird unter Hausarrest gestellt, aber bald wieder frei gelassen. Er zieht sich aus der Politik zurück und lebt zurückgezogen auf seiner Farm und betet wohl recht viel. Obwohl 1912 geboren, gibt es bislang keine Kenntnis von seinem Tod.

Autor: Linus Deitermann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>